+43 699 18179977 info@online-sales.at

Es muss einfach mal gesagt sein, auch wenn ich hauptberuflich in der ohnehin gebeutelten Reisebranche beschäftigt bin: Eyjafjallajökull rocks! Ein kleiner Vulkan in Island legt tagelang das Europa des 3. Jahrtausends lahm.

Eyjafjallajökull lässt niemanden kalt. Eh klar, Vulkan, erhitzte Gemüter, nichts mit kalt lassen. Wenn ihr aber einer der mittlerweile über 26.000 Fans seid, die sich seit vergangenem Freitag als Fan des Vulkans auf seiner Facebook Fan Page registriert haben,wisst ihr wovon ich spreche. Eyjafjallajokull entzweit die Menschheit in Fans des bunten Treibens und absoluten Vulkanhassern. Menschen die auf Airports festsitzen beschimpfen den Vulkan aufs Wüsteste, Naturliebhaber und Ökofreaks huldigen dem Naturschauspiel. Es wird gepostet, geflirtet, gechattet und geflucht was das Zeug hält.

Eyjafjallajokull als Star im Web 2.0

Es wurde für die Facebook Fanpage des Vulkans weder Werbung gemacht, noch großartig an der Verbreitung gearbeitet. Eyjafjallajokull ist Social Media at it´s best. Virale Verbreitung von Neuseeland bis Norwegen im Blitztempo. Die Message als Selbstläufer, die Diskussionen als Draufgabe.

Heiße Sprüche als Erfolgsfaktor

Was macht die Fansite des Vulkans aber so besonders? Normales Design, keine Apps, kein Schnick Schnack. Der Content auf der Seite in Form von markigen Sprüchen und frechen Kommentaren in Kombination mit hohem Involvement der Fans sind das Erfolgsrezept. Eyjafjallajokull trifft den Zeitgeist und die Sprache die Facebook User hören wollen, und das auf Italienisch, Englisch und Deutsch. Auf die Anfrage hin was es braucht um ihn zum Stop der Aschewolke zu bewegen meint frech: “Send over some 21 year old Swedish Virgins” um zwei Tage später nachzulegen “Just seen this bloke David Guetta in his shirt: Fu** me, I´m famous. So what about me then? Still none sent over the 21 year old Swedish virgins I ordered some days ago 😉.” Eie Fans des Vulkans gehen voll mit und applaudieren, das Vertrauen dass er im Plauderton aufgebaut hat wird dazu genutzt um auf Aktionen wie den Earth Day aufmerksam zu machen.

Wer steckt hinter Eyjafjallajokull

Web 2.0 Aktivisten? Spaßvögel? Genies? Gehen wir mal von letzterem aus. Kurz bevor der Hype abflachte, wurde ein Vulkan Shirt Shop eröffnet. Fans von Eyjafjallajokull können sich online Shirts, Shorts, Bras und Stringtangas mit den markigen Sprüchen des berühmtesten Isländers dieser Tage bestellen. Wer sich also fragt wie man aus Social Media Geld macht, dem sei hiermit seine Frage beantwortet. Originelle Idee haben, umsetzen, Vertrauen aufbauen, liquidieren. Eyjafjallajokull, wir verneigen uns vor Dir für dieses Best Practice Beispiel.

Скачать взломанную игру сабвей взломанная игра пони взломанаая игра hill clomb