+43 699 18179977 info@online-sales.at

Die Werbung von Hirter Bier bewegt momentan die Gemüter. Am Plakat mit den 3 feschen Mädls reibt sich die Wiener Frauenbeauftragte momentan. Man sollte Frauen nicht auf Schönheit und Mutterschaft reduzieren. Surprise, Surprise, Werbung spielt also mit Vorurteilen? Ich finde die Werbung genial.


Erstens: man spricht die Zielgruppe an, nämlich Männer. Und Männer schauen nun mal gerne auf schöne Frauen. Frauen sind übrigens gerne schön, sag ich jetzt auch einfach mal so!

Zweitens: Hirter Bier bringt sich mit seiner Werbung ins Gespräch. Durchwegs wird die Kampagne zwar kritisch beäugt, richtig negativ wird es außer von einigen eingefleischten Feministinnen nicht bewertet was die Brauerei da so treibt.

Videoclip von Hirter Bier

Wer sich an der Plakatwerbung von Hirter stört, sollte sich den Clip der momentan online die Runde macht, wohl besser nicht anschauen. Zugegebenermaßen, ein bisserl plump ist es schon, die darstellerische Leistung lässt zu wünschen übrig und die Aussage kann man auch kritisch hinterfragen. Fakt ist: die Werbung von Hirter Bier ist genau das was man als viral, also als best case, bezeichnet.

Hier noch der Clip von Hirter Bier für alle die ihn noch nicht gesehen haben.